Molekularer Wasserstoff als medizinischer Durchbruch ?

JA!

Unser Körper ist ein Wunderwerk der Natur

Viele kennen die wirklich wichtigen und durchschlagenden Eigenschaften von Ascorbinsäure (Vitamin C), Tocopherol (Vitamin E) und Betacarotin (Provitamin A) oder haben von OPC und anderen als Antioxidantien gehört. Nur haben diese und auch andere antioxidativ wirkende Stoffe auch Nebenwirkungen. Sie werden selbst zum freien Radikal und müssen mit Energieaufwand aus dem Körper entsorgt werden. Dazu sind diese Antioxidantien, welche auch die für uns notwendigen Freien Radikale, die als Immunabwehr unserem Körper schützen vernichten. 

 

Ein ganz besonderer Punkt ist dieser, dass wir selbst ja dieses Wunderwerk von H2 in unserem Immunsystemkomplex herstellen KÖNNEN!!!! Aber der Mensch vernichtet sich selbst. Durch Antibiotika, weitere Medikamente, Essen mit Chemie haben wir unsere Fähigkeit diesen selbst über Enzyme und Bakterien im Darm herzustellen, vernichtet. Gleichzeitig haben wir die Anzahl der freien Radikale erhöht, die vorwiegend über unserem Sauerstoff als radikale Sauerstoffverbindungen vorkommen, durch Handy, WLAN, Strahlungen, (sogar die Strahlung der ganzen Atombombenversuche sind hier zu spüren und erst in ein paar Tausend Jahren weg) durch Umweltverschmutzung, Rauchen, Fastfood, Chemie, Krankheiten in unserer Umgebung oder in uns selbst, Wasserverschmutzung, Röntgenuntersuchungen, Medikamente, Stress und vieles mehr.

 

Dies führt zu oxidativem Stress, der Energieschwund und Krankheiten erzeugt.

 

In Japan hat ein Forscher, Dr Otha nach einem Antioxidans gesucht, ohne Nebenwirkungen. Mit Studien, die nicht von der Pharma Mafia gezahlt wurden. Seit 2007  ist in Europa und Amerika nun bekannt, das H2 (das ist der Name oder auch molekularer Wasserstoff) ein enormes gesundheitliches therapeutisches Potential aufweist.  Es hat nicht nur antioxidative, sondern auch antientzündliche und genexpressive Wirkungen.  Dr Otha hat dies im Nature Medicine Journal bekannt gegeben.

 

Hier können Sie lesen was H2 alles bewirkt:

"Als ich  nach einem  idealen Antioxidans forschte, das keine nachteilige Wirkungen hat, stieß ich auf Wasserstoff. Mit dem ersten Experiment im Januar 2005 war ich erstaunt über die großen schützenden Effekte von Wasserstoff gegen oxidativen Stress und beschlossen, mein Leben der Wasserstoffmedizin zu widmen. Im Jahr 2007 gelang es uns, die erste Zeitschrift in Nature Medicine zu veröffentlichen. Dieses erste Papier wurde mit zuerst als überraschende Neuigkeit zweifelnd  akzeptiert, aber wir haben diese durch kontinuierliche Publikationen überwunden. Meine Mission ist es, nicht nur Wasserstoff in medizinische Wissenschaften zu  integrieren, sondern auch dies in der Anwendung in der Öffentlichkeit durch Produktion als Pionier der Wasserstoff-Medizin zu entwickeln. "

 

 

Dr. Shigeo Ohta, Nippon Medical School,

Graduate School of Medicine.

der Abteilung für Biochemie und Zellbiologie,
Institut für Entwicklung und Anti Aging Wissenschaften,
Fachgebiete Wasserstoff-Medizin, Anti-Aging, Mitochondrogy.

Direktor der Molecular Hydrogen Foundation  ( Link zur Molecular Hydrogen Foundation)

Dort findet Ihr seine Ausbildungen, Befähigungen, und Studien..